Zeitung über
Traumdeutung

Zeitung über
Traumdeutung

Diese Zeitung war eines der spannendsten Schulprojekt für mich. Das Ziel war, eine zwölfseitige Zeitung zu einem frei wählbaren Thema zu gestalten. Schlussendlich sollte diese beim Newspaperclub gedruckt werden.
 
Mein gewähltes Thema ist die Traumdeutung. Ich habe die vier meistgesuchten/meistgeträumten Deutungen als Foto-Illustration-Plakat realisiert. Immer von zwei der Themen wurde eine zweifarbige Illustration erstellt. Jedes Thema erhält dabei eine andere Farbe. Auf der einen Hälfte der Doppelseite wird vermehrt das erste Thema und auf der anderen vermehrt das zweite gezeigt. Die Deutung «Zähne» und «Fliegen» wurden zu einem Jungen, der durch Antrieb der Zähne davonfliegt. Die Deutung «Sex» und «Schlange» wurden zu einem, von einer Schlage umschlungen Paar.
 
So ergibt sich, wenn man diese Zeitungsbögen ineinanderlegt, ein Heft, in dem auf einer Seite der Text zur Deutung steht und auf der einen Seite das halbe passende Plakat dazu. Das gegenüberliegende Thema ist auch schon ein wenig auf dieser Seite des Plakats erkennbar, um Neugier zu wecken. Auf der Doppelseite, in der Mitte, befindet sich das Traumglossar mit weiteren bekannten Traumdeutungen.
 
Der Titel wurde mit einer immer mehr verblassenden Schrift gestaltet, um das
Verblassen eines Traums darzustellen.

Diese Zeitung war eines der spannendsten Schulprojekt für mich. Das Ziel war, eine zwölfseitige Zeitung zu einem frei wählbaren Thema zu gestalten. Schlussendlich sollte diese beim Newspaperclub gedruckt werden.
 
Mein gewähltes Thema ist die Traumdeutung. Ich habe die vier meistgesuchten/meistgeträumten Deutungen als Foto-Illustration-Plakat realisiert. Immer von zwei der Themen wurde eine zweifarbige Illustration erstellt. Jedes Thema erhält dabei eine andere Farbe. Auf der einen Hälfte der Doppelseite wird vermehrt das erste Thema und auf der anderen vermehrt das zweite gezeigt. Die Deutung «Zähne» und «Fliegen» wurden zu einem Jungen, der durch Antrieb der Zähne davonfliegt. Die Deutung «Sex» und «Schlange» wurden zu einem, von einer Schlage umschlungen Paar.
 
So ergibt sich, wenn man diese Zeitungsbögen ineinanderlegt, ein Heft, in dem auf einer Seite der Text zur Deutung steht und auf der einen Seite das halbe passende Plakat dazu. Das gegenüberliegende Thema ist auch schon ein wenig auf dieser Seite des Plakats erkennbar, um Neugier zu wecken. Auf der Doppelseite, in der Mitte, befindet sich das Traumglossar mit weiteren bekannten Traumdeutungen.
 
Der Titel wurde mit einer immer mehr verblassenden Schrift gestaltet, um das
Verblassen eines Traums darzustellen.

Instagram

tanja-zogg@bluewin.ch
©2018, Tanja Zogg